Home

Elektrokletterer im steilen Gelände: Jeep setzt auf Webasto Power

Ein authentischer SUV mit erstklassigen Fähigkeiten

Für alle, die auf der Suche nach außergewöhnlichen Reisen sind, bietet Jeep seit 80 Jahren einen authentischen SUV mit erstklassigen Fähigkeiten, Qualität und Zuverlässigkeit. Im Jahr 2020 hat sich Jeep-CEO Christian Meunier zum Ziel gesetzt, die Marke zum "grünsten und nachhaltigsten SUV-Unternehmen der Welt" zu machen.

 

Jeep hat jetzt ein emissionsfreies Fahrzeug vorgestellt, das Umweltverantwortung und Leistung – sowohl auf der Straße als auch abseits der Straße – auf ein völlig neues Niveau hebt. Webasto, einer der weltweit größten Automobilzulieferer mit einer über 100-jährigen Tradition, ist stolz darauf, als verlässlicher Partner Teil dieses Projekts zu sein.

Jeep Magneto backside

100 % Webasto Power in der nordamerikanischen Wüste

Mit E-Power von Webasto quer durch die nordamerikanische Wüste: Ende März 2021 wurde der Jeep Magneto, das neueste Konzeptfahrzeug der Firma Stellantis, vorgestellt und Webasto war dabei. Angetrieben wird dieser 4x4 von vier Webasto Akkupacks mit einem Gesamtenergieinhalt von 70 kWh, die in einem 800-Volt-System betrieben werden. Das kundenspezifische Batteriesystem basiert auf dem CV-Standard-Batteriesystem, das im Webasto-Batteriewerk in Schierling produziert wird. Seine Premiere feierte der Magneto auf der diesjährigen Easter Jeep Safari in Moab, Utah, USA vom 28. März bis 3. April. Diese elektrische Kletterkraft hat sich auf einigen der anspruchsvollsten Trails bewährt.

 

Die Lithium-Ionen-Akkus sind rund um den Magneto verteilt, um das Gewicht gleichmäßig auf die Räder zu verteilen. Spezielle Halterungen sichern die Akkus für Fahrten durch unwegsames Gelände und Wasserlöcher. Maßgeschneiderte Unterfahrschutzplatten schützen die Akkupacks vor möglichen Stößen im Gelände, wobei das Webasto Standard-Batteriesystem in ein robustes Gehäuse eingebettet ist.

Die Vehicle Interface Box ist für die Kommunikation zuständig

Die Kommunikation zwischen Batteriesystem und Fahrzeug übernimmt die Webasto Vehicle Interface Box (VIB). Der VIB fungiert auch als elektrischer Anschluss für Batteriesysteme und ermöglicht den Anschluss weiterer elektrischer Einheiten. Die elektrische Hochvoltheizung (HVH) von Webasto mit bis zu 10 kW Leistung sorgt für ein angenehmes Klima im vollständig geöffneten Fahrgastraum. Der Magneto basiert auf dem zweitürigen Jeep Wrangler Rubicon aus dem Jahr 2018, der einen speziell angefertigten Axialfluss-Elektromotor verwendet, der das Fahrzeug in 6,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen kann.

 

Der E-Motor ist mit dem werkseitigen Sechsgang-Schaltgetriebe und dem Verteilergetriebe gekoppelt, was zu einem manuellen Elektroantrieb mit einer Kupplung führt, die wie ein Verbrennungsmotor funktioniert. Bei schnellen Gangwechseln schaltet der E-Motor beim Einkuppeln die Rekuperation zu, um einen Geschwindigkeitsabfall zu verhindern.

Battery Jeep Magneto

"Die Freude an der Zusammenarbeit"

Webasto greift dabei auf sein Know-how aus dem Kerngeschäft für die Entwicklung und Produktion von Batteriesystemen zurück. So sind beispielsweise das Know-how in den Bereichen Thermomanagement, eigene Elektronikfertigung und die Erfahrung mit dem Einbau komplexer Systeme in Fahrzeuge wichtige Faktoren für den Erfolg dieses relativ jungen Unternehmensgeschäftsfeldes. Darüber hinaus hat Webasto in den letzten Jahren auch zahlreiche Experten für die Elektromobilität stark für das Unternehmen rekrutiert. Das Ziel ist klar: Webasto will ein führender Systemanbieter für Elektromobilität werden und seine Kunden bei dieser Transformation optimal unterstützen.

 

Hartung Wilstermann, EVP Battery Systems, sagt: "Wir sind erfolgreich in die spannende Welt der E-Mobilität gestartet und haben bereits einige sehr wichtige erste Schritte gemacht. Wir haben bereits auf der SEMA 2019 mit dem Ford Mustang Showcar für Furore gesorgt, und ich bin mir sicher, dass wir das auch mit dem Jeep Magneto tun werden. Gemeinsam zeigen wir die Freude an Zusammenarbeit und Verbesserung."  

 

Es ist kein Geheimnis, dass Jeep seine Konzeptfahrzeuge nutzt, um den Markt zu testen und Feedback von seinen Kunden und Enthusiasten zu erhalten. Laut einem von Stellantis veröffentlichten Video beschreibt Mark Allen, Head of Jeep Design, den Zweck des Jeep Magneto-Projekts: "Der ganze Grund dafür war, zu sehen, was ein batterieelektrischer Jeep in der Offroad-Umgebung von Moab macht. Magneto wird ein Testfeld für uns sein, um die Fragen zu beantworten, auf die wir neugierig sind." Der Jeep Magneto könnte der erste Schritt sein, um einen Jeep Wrangler zu produzieren, der eines Showrooms würdig ist. "Vielen Dank an Webasto für die Realisierung des Magneto." – Mark Allen, Head of Jeep Design.

Jeep Magneto backside

Download

Webasto Fallstudie - Jeep Magneto

Größe
420 KB
Format
application/pdf
Herunterladen

Weitere Referenzgeschichten